About

vine

Was ist der Sigfaðir?

Der Sigfaðir ist ein Kriegerbund, der aus einem Zusammenschluss von Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen besteht. Wir nehmen an nationalen und internationalen Veranstaltungen im Bereich des Reenactment, Living History und entsprechender Museumsdarstellung teil.

Wir betreiben Reenactment & Living History, beschränken uns jedoch nicht stur auf Grabrekonstruktionen, womit eine Vermischung der Regionen in der Darstellung durchaus erlaubt ist. Wichtig ist, dass das Gesamterscheinungsbild passt, die Zusammenstellung nachvollziehbar ist und sich in den zeitlichen Rahmen einfügt.

„Sigfaðir“ ist ein altnordischer (/altisländischer) Beiname Odins, wie er in der Völuspá (55) und der Lokasenna (58) erwähnt wird und bedeutet soviel wie Siegvater, in Bezug auf Odins Stand als oberster Kriegsgott.

Die Bedeutung unserer Schildfarben ist wie folgt: Dunkelgrau / Schwarz steht für den Stahl, die Klinge, die Grundlage, den Boden, das Handwerk. – Weiß steht für die Reinheit des Kampfes, bei dem alle gleich sind, unabhängig von Herkunft und Stand. – Rot steht für das Blut, die Bruderschaft, die Familie, die Zusammengehörigkeit.

Bei dem Symbol auf dem Schild handelt es sich um eines der Zauberzeichen (Galdrastafir) aus dem „Sorcerer‘s Screed – The Icelandic Book of Magic Spells“ oder „Galdraskræða“ von Jochum M. Eggertson. Der Name der Schutzrune ist: „Schwert“ – seine Wirkung ist: „Schutz vor deinem Feind“ – Zit. „[...] you will never be murdered by your enemy.“

Unsere Philosophie

Was uns am Herzen liegt ist ein harmonisches Miteinander, ausschließlich von Freunden, die gut miteinander können. Aus diesem Grund wählen wir unsere Mitglieder sehr genau aus und legen Wert auf langsames und gesundes Wachstum. Wenn ein Mitglied mit einem Anwärter nicht klarkommt, wird dieser nicht aufgenommen. Nur so können wir eine gut funktionierende Gruppe gewährleisten. Lästereien, Proleten-Gehabe und dumme Witze auf Kosten anderer wollen wir weder hören noch sehen. Wir legen Wert auf die Anwendung der Hávamál, auf stimmige Rituale, auf die alten Götter und auf die nordischen Sagen.

Kommunikation ist uns wichtig. Jeder, der etwas auf dem Herzen hat, soll das auch ansprechen – sei es in großer Runde oder unter vier Augen mit einem der Vertrauenspersonen aus dem Gremium. In diesem Zusammenhang halten wir auch jedes Jahr mindestens ein Thing ab, um alle wichtigen und unwichtigen Dinge zu besprechen.

Wir trennen Kampfgruppe und Handwerkergruppe in Leitung und Organisation. Das soll gewährleisten, dass beide Teilbereiche unter der jeweiligen Leitung (Lagerhaupt und Hersir) in sich gut funktionieren können und schließlich durch den Jarl vereint werden.

Für unser Lager legen wir viel Wert auf Ambiente, gutes Handwerk, Gastfreundschaft und eine angenehme Atmosphäre. Ebenso auf interessante Handwerk-Workshops, die von Mitgliedern, Freunden oder externen Handwerkern abgehalten werden. Ein Tutorial zu dem jeweiligen Workshop wird anschließend in unserem Download-Bereich zur Verfügung gestellt.

Für unsere Kampfgruppe legen wir viel Wert auf gut organisiertes Training, mit regelmäßigen Workshops von Mitgliedern oder befreundeten Kämpfern, der Trainingsleitung durch Gasttrainer und dem Besuch von externen Trainings. Das Ganze wird gestützt durch Prüfungen und Aufstiegsmöglichkeiten.

Es gibt Pflichtveranstaltungen und insbesondere für die Kämpfer auch Pflicht-Trainings. Eine weitere Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist die Auseinandersetzung mit der Hávamál und der nordischen Mythologie. Nähere Infos dazu finden sich im Sigfaðir Leitfaden.

Kurz gesagt: Wir wollen jedem etwas bieten, wollen alle gleichermaßen wertschätzen, wollen stetig vorankommen, wollen Harmonie und Spaß haben.

Das Lagerleben

Wir legen großen Wert auf ein authentisches Lagerleben, das sowohl den direkt Beteiligten, als auch den "Zuschauer" ohne Ablenkungen in das 9. Jahrhundert versetzt. Dabei ist uns neben der Darstellung von authentischem Handwerk ein harmonisches Miteinander und vor Allem gelebte Gastfreundschaft extrem wichtig. Wir leben die Hávamál und reden nicht nur darüber.

Im Gegensatz zur Kampfgruppe verzichtet der Handwerkerbereich auf militärische Strukturen, wird aber in organisatorischer Form durch den Lagerhaupt geleitet. Ihm unterliegt die komplette Führung und Koordination der des Lagerlebens.

Obwohl unsere Darstellung Museumsqualität haben soll, arbeiten wir auch im täglichen Lagerleben gerne auch nach dem Prinzip des Living-History. Anstatt sich also strikt auf Grabungsfunde zu beschränken, muss jedes Ausrüstungsteil praktikabel sein und seinen Zweck erfüllen.

Zu einer musealen Darstellung gehört natürlich ein stimmiges Lagerbild. Es ist daher auf die Verwendung von zeitlich und regional korrekten Materialien zu achten und alle neuzeitlichen Gegenstände zu vermeiden oder zu tarnen. Wir versetzen Mitglieder und Gäste in die Zeit des 9. Jahrhunderts und dieser Zustand sollte durch nichts gestört werden, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

Allerdings spielt nicht nur die Optik eine Rolle. Uns ist ein harmonisches Miteinander ebenso wichtig wie Gastfreundschaft. Aus diesem Grund versuchen wir dir Havamal anzuwenden und zu leben, wo es nur geht. Kommen beispielsweise Gäste ins Lager, werden Sie nicht einfach sich selbst überlassen. Das mindeste ist, einen Platz anzubieten – in der Regel werden aber gleich Getränke angeboten und man kommt miteinander ins Gespräch.

Auch auf gutes Handwerk legen wir viel Wert, das unsere geübten Handwerker mit viel Hingabe und stetigem Bestreben nach Verbesserung präsentieren. Auch hier wird Gastfreundschaft großgeschrieben – es werden Fragen beantwortet und nützliche Tipps ausgetauscht.

Die Positionen

Innerhalb des Verbandes gibt es verschiedene Positionen, mit ihren jeweiligen Aufgabengebieten:

  • Jarl (Leitung des kompletten Kriegerbundes)
  • Lagerhaupt (Leitung der Lagergruppe)
    • Schatzmeister (Verwaltung der Finanzen)
    • Küchenchef (Planung und Umsetzung der Verpflegung)
    • Kochcrew (Exekutive des Küchenchefs)
    • Versorgungsoffizier (Konzeption und Planung der Versorgung)
    • Versorgungscrew (Exekutive des Versorgungsoffiziers)
    • Handwerker (Authentische Darstellung von Handwerk)
  • Hersir (Leitung der Kampfgruppe)
    • Herjan / Linecommander (Führung der Karle und Huskarle auf dem Schlachtfeld)
    • Styrsmanr / Trainer (Organisation und Leitung des internen Kampfrainings)
    • Huskarl / Krieger (Führung der Karle auf dem Schlachtfeld, in Rücksprache mit dem Herjan)
    • Karl / Kämpfer

Hinweis

Der Sigfaðir ist vollkommen unpolitisch. Wir distanzieren uns strikt von rechtsradikalem Gedankengut. Sollte ein Mitglied dahingehend auffällig werden, führt das zur sofortigen Beendigung der Mitgliedschaft.

vine