Kampfgruppe

vine

Allgemeines

Der Sigfaðir ist in erster Linie ein Kriegerbund und daher im Bereich der Kampfgruppe strikt militärisch aufgebaut.

Die Struktur der Kampfgruppe baut sich wie folgt auf:

  • Jarl (Leitung des kompletten Kriegerbundes)
  • Hersir (Leitung der Kampfgruppe)
    • Herjan / Linecommander (Führung der Karle und Huskarle auf dem Schlachtfeld)
    • Styrsmanr / Trainer (Organisation und Leitung des internen Kampfrainings)
    • Huskarl / Krieger (Führung der Karle auf dem Schlachtfeld, in Rücksprache mit dem Herjan)
    • Karl / Kämpfer

beast

Bewaffneter Freikampf / Historisches Fechten

Da der Sigfaðir eine militärische Einheit um das Jahr 850 u.Z. im skandinavischen Bereich darstellt, liegt unser Fokus natürlich auf dem bewaffneten Freikampf (auch historisches Fechten oder Freifechten genannt). Das bedeutet nicht, dass wir marodierende Saufköpfe sind, die sich hirnlos auf dem Schlachtfeld prügeln – ganz im Gegenteil. Für den sicheren und gekonnten Umgang mit der Waffe stehen für uns äußerste Disziplin und regelmäßiges Training auf hohem Niveau an erster Stelle.

Kampfregeln

Wir trainieren und kämpfen grundsätzlich nach ICB (International Codex Belli). Trainingseinheiten für Anfänger/Anwärter werden für den Einstieg und je nach Trainingslevel ggf. nach Codex Moesgaard durchgeführt.

Die Trefferzonen gliedern sich wie folgt:

Waffengattung Hiebe Stiche
Schwert, Säbel, Schwertsax, Sax ja ja
Einhandaxt ja ja
Daneaxt, Sense ja ja
Zweihand-/Einhandger nein ja
Trefferzonen

Die maximalen Längen der verschiedenen Waffen sind folgende:

Waffe max. Länge
Schwert, Säbel, Schwertsax, Sax 100cm (Schlagkante min. 2mm | Spitzenradius min. 10mm)
Einhandaxt 90cm (Kopfgewicht max. 350g)
Daneaxt, Sense 200cm (Klingenlänge min. 10cm | Kopfgewicht max. 500g)
Einhandger 180cm (Spitzen-Fläche min. 1cm2)
Zweihandger 250cm (Spitzen-Fläche min. 1cm2)



vine